Teneriffa Kanarische Inseln

Teno-Gebirge

Das Teno-Gebirge befindet sich an der Nordwestspitze Teneriffas. Dabei handelt es sich geologisch um einen der ältesten Teile der Insel. Bereits vor mehr als sechs mio Jahren erhob sich hier Vulkangestein über den Meeresspiegel - lange bevor sich der mächtige Pico del Teide bildete.

Teno-Gebirge

Das fast unbesiedelte Teno-Gebirge, das Höhen von mehr als 1000 m erreicht, ist von Los Silos und Buena Vista del Norte aus zu erreichen.

Neben einer grandiosen Gebirgslandschaft mit schroffen Taleinschnitten und steilen Hängen bietet das Teno-Gebirge eine beeindruckende Pflanzenwelt mit zahlreichen Vertretern der makaronesischen Flora. Informationen zur Botanik der Kanaren finden sich hier.

Teno-Gebirge

Zahlreiche Wanderrouten durchziehen das Teno-Gebirge. Zusammen mit dem Anaga-Gebirge handelt es sich um den ursprünglichsten Bereich Teneriffas, in dem man viel Natur erleben kann und der ein ideales Wandergebiet darstellt. Stellenweise bieten sich dabei tolle Aussichten auf den Pico del Teide oder die Nachbarinseln La Palma oder La Gomera.

Auch die berühmte Masca-Schlucht (Barranco de Masca) gehört zum Teno-Gebirge. Die Wanderung durch die Schlucht hinab zum Meer gehört zu den beeindruckendsten Erlebnissen auf Teneriffa.