Teneriffa Kanarische Inseln

San Cristóbal de la Laguna

La Laguna (offizieller Name ist San Cristóbal de La Laguna) im Nordosten Teneriffas ist die zweigrößte Stadt der Insel. Ihr historisches Zentrum, das seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, macht sie zu einer der schönsten Städte der Kanarischen Inseln.

San Cristóbal de la Laguna

Die Universitäts- und Bischofsstadt war lange Zeit die bedeutendste Stadt Teneriffas, ehe sie im 19. Jahrhundert gegenüber dem aufstrebenden Santa Cruz an Bedeutung verlor.

La Laguna liegt in der Aguere-Ebene, einem der fruchtbarsten Regionen Teneriffas, nur wenige Kilometer nordwestlich der Inselhauptstadt Santa Cruz, wobei beide Städte im Bereich ihrer Außenbezirke allmählich wachsenzusammen. Von Santa Cruz aus kann man mit dem öffentlichen Nahverkehr problemlos nach La Laguna gelangen.

San Cristóbal de la Laguna

Das Zentrum mit seinen schachbrettartig angelegten Gassen und den viele Häuser im Kolonialstil ist überschaubar und kann durchweg zu Fuß erkundet werden. Großstadtflair findet man hier nicht, dafür fühlt sich der Besucher in eine südamerikanische Kleinstadt versetzt.

Die meisten ausländischen Besucher kommen im Rahmen einer Tagestour nach La Laguna. Man kann von hieraus auch gut Ausflüge in das benachbarte Anaga-Gebirge unternehmen.