Portugal-Spanien-Seiten

Monte

Das Städtchen Monte auf der Atlantik-Insel Madeira liegt oberhalb von Funchal und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen auf der Insel.

Oberhalb von Funchal, das sich an einer weiten Bucht auf der Südseite Madeiras ausbreitet, folgt bald das Städtchen Monte, das bei Urlaubern und den Tagesausflüglern der Kreuzfahrtschiffe ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.

Igreja de Nossa Senhora de Monte

Das Wahrzeichen von Monte ist die Wallfahrtskirche aus dem 18. Jahrhundert. Sie ist die Ruhestätte des letzten österreichischen Kaisers Karl von Habsburg, der nach seiner Abdankung 1921 nach Madeira kam und in Monte wohnte, wo er 1922 an einer Lungenentzündung starb. Vor der Kirche führt eine Treppe zu einer Plattform, von wo aus man einen guten Blick auf die Bucht von Funchal hat.

Ausblick von Monte

Ein botanischer Garten (Jardim Tropical Monte Palace) befindet sich in direkter Nähe zur Kirche und zeigt neben exotischen Pflanzen auch Exponate aus Geschichte, Kunst und Architektur.

Weitere Links zum Thema Madeira

São Lourenço

São Lourenço

Die Ostspitze Madeiras zeigt ein anderes Bild als die übrige Insel. Die Landzunge São Lourenço ist kahl und trocken und bildet einen reizvollen Kontrast [...]

Cabo Girão

Cabo Girão

Am Cabo Girão fällt die Steilküste Madeiras von 580 m auf Meereshöhe ab. Bei gutem Wetter eröffnet sich ein toller Blick auf den Küstenverlauf im Süden [...]