La Gomera

Berge

La Gomera ist eine gebirgige Insel. Recht genau in der Inselmitte befindet sich die höchste Erhebung, der 1484 m hohe Garajonay, um den herum sich der gleichnamige Nationalpark erstreckt. Weite Teile des Nationalparks mit dem typischen Lorbeerwald liegen noch oberhalb der 1000 m - Höhenlinie.

Inselzentrum

La Gomera besitzt keine größeren Ebenen, weder an der Küste noch im Inneren. Daher verfügt die Insel auch nicht über einen größeren Verkehrsflughafen. Zwar gibt es einen Flughafen an der Südküste, dort können wegen der begrenzten Landbahn aber nur Propellermaschinen landen. Für die großen Reiseveranstalter ist es daher günstiger, die Touristen per Fähre von Teneriffa aus anreisen zu lassen.

La Gomera, Berge

Das weiche, sehr erosionsanfällige Vulkangestein hat steile Bergflanken und schroffe Geländeformen geschaffen. Dieses spektakuläre Gebirgsrelief macht den besonderen Charakter La Gomeras aus. Wer zu Fuß oder mit dem Auto auf der Insel unterwegs ist, dem eröffnen sich ständig neue Blicke auf Berge, Täler oder die Küste.

La Gomera, Berge